Neuer Bremsfaden

Ich habe mir letztes Jahr, nachdem ich ein halbes Jahr mit der Hanspindel geschaut habe, ob es was für mich ist, mit dem Spinnen am Spinnrad angefangen. Dafür habe ich mir das Bliss von Woolmakers gekauft. Ich hab lange recherchiert, welches Rad ich mir kaufe. Es sollte eine Art Anfängerrad sein, bei dem man nicht viel falsch machen kann und das auch nicht zu teuer ist. Es sollte aber auch ein Rad sein, das so ziemlich alles kann, damit nicht nach kurzer Zeit ein neues Rad her muss.

Eine sehr gute Hilfe bei der Entscheidung war das Review zum Bliss von Chantimanou. Ich bin sowieso ein großer Fan von Chanti und ihren Videos, weil sie die Sachen sehr gut erklärt und es dabei auch Spaß macht, ihr zuzuschauen und zuzuhören.

Seit über einem Jahr spinne ich nun am Bliss und bin hoch zufrieden. Das Rad läuft gut und es macht riesig Spaß.  Eine Sache, die auch Chanti als Manko beim Bliss angemerkt hat, ist die Bremse.  Sie lässt sich nur halbwegs gut einstellen und ich bin eigentlich konstant dabei nachzujustieren. Chanti hatte vor einiger Zeit in ihrem Online-Shop Bremsfäden aus Baumwolle für das Bliss. Mitgeliefert beim Bliss ist ein Bremsfaden aus Kunststoff. Ich dachte mir, dass es ja nicht schaden kann, mal auszuprobieren, ob sich ein Baumwollfaden für mich besser anfühlt. Und Tatsache, hab ich das Gefühl, dass sich die Bremse besser einstellen lässt und auch irgendwie das Rad schöner läuft.

Bei mir kommen nur noch Baumwollfäden als Bremsfäden in Frage. Es fühlt sich beim Spinnen irgendwie runder an und das ganz leise Quitschen,  dass die Bremse manchmal machte, wenn sie etwas fester eingestellt war, ist auch weg. Sehr zu empfehlen!

Chantimanous  Review vom Bliss sowie ein neueres Video mit Tipps für das Bliss kann ich beide sehr empfehlen, wie ihre Videos generell.

Habt ihr schonmal einen neuen Bremsfaden ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen?

Kommentar verfassen