verstrickte Weihnachten

Ich wünsche euch allen ein frohes und verstricktes Jahr 2015! Mein Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk wird mich bei meinen Strickprojekten 2015 auf jeden Fall begleiten. Der Göttergatte hat meinen Wink mit dem Zaunpfahl verstanden und mich mit dem KnitPro Symfonie Rose Luxus Set beschenkt.

Ich kann mich jetzt mit 3,5mm bis 8mm dicken Nadelspitzen und verschieden langen Seilen austoben! Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mit Holznadeln stricken würde, geschweige denn, mir ein ganzes Set davon schenken lassen würde, aber mittlerweile bin ich im wahrsten Sinne etwas lockerer geworden und ich brauch keine Angst mehr haben, dass ich die Holznadeln brechen könnte. Nur an Holz-Nadelspiele traue ich mich (noch) nicht.

Das Set kommt mit 8 Paar Nadelspitzen und 4 Seilen in unterschiedlicher Länge sowie Stoppern, damit man die Nadelspitzen gefahrlos wegpacken, für ein anderes Strickprojekt benutzen oder auch Teile des Strickstücks stilllegen kann. Außerdem liegt dem Set ein Nadeltuch bei, dass aus dem gleichen Holz wie die Stricknadeln sind, besteht.

Die neuen Nadeln wurden natürlich sofort ausprobiert und ich habe noch eine Troll-Mütze gestrickt, weil meinem Neffen die Geburtstagsmütze leider zu klein ist. Interessanterweise passt sie aber seiner großen(!) Schwester, die die Mütze jetzt trägt. Die war so begeistert, dass sie sich für ihren Geburtstag Ende Januar ein paar Beinstulpen wünscht. Da ich neben meinem großen Projekt, dem Ursula-Cardigan, immer mal zwischendurch gern was einfacheres stricke, ist der erste Stulpen auch schon angeschlagen.

Der neue „große Troll“ ist mit 4,5mm und 5mm Rundstricknadeln gestrickt. Ich habe Reste der dünnen weißen Merinowolle vom Finkhof und der blauen Wolle Rödel Allround benutzt und immer mit zwei Fäden gestrickt.

Ein Strickbuch, das ich mir quasi selbst geschenkt habe, ist das neue Buch von Kate Davies.

Ich hatte schon davon berichtet, dass ich mich in den Epistrophy-Cardigan verliebt habe, aber es sind noch ganz viele andere schöne Modelle in dem Buch, so dass ich es mir sofort vorbestellt habe und eines der druckfrischen Exemplare in den Händen halten durfte. Neben den 11 Yokes-Designs hat Kate einige Artikel zu den verschiedenen Yoke-Traditionen geschrieben, die sehr spannend sind. MeilenweitAuch wenn ich noch keines der Designs angeschlagen habe, weil ich erst noch das ein oder andere Projekt vorher fertigstellen will, so habe ich doch schon gestöbert, welche Garne ich für welchen Yoke-Pullover oder -Cardigan benutzen möchte. Erstmal steht aber Ursula ganz vorn. Und eigentlich möchte ich dann auch den Owls-Pullover stricken. Außerdem habe ich bei unserem kurzen Ausflug nach Stralsund zum 90. Geburtstag der Göttergatten-Oma einen kleinen feinen Wollshop in einem Hinterhof entdeckt und mir ein Knäul Sockenwolle gegönnt: Lana Grossa Meilenweit Bali. Eine tolle Farbe, ich bin schon sehr gespannt, wie sie sich verstrickt und dann aussehen wird.

2015 geht für mich also direkt verstrickt weiter!

Kommentar verfassen