Weihnachtsbäckerei

Am Sonntag wurde die Weihnachtsbäckerei bei uns eröffnet. Zunächst gibt es eine Ladung Lebkuchen, der heute auch eine Kakao-Glasur bekommen hat. Die Keksdosen sind also gefüllt bei uns. Außerdem haben wir diese Woche eine kleine Weihnachtsfeier im Ortsverein, zu der die Gastgeberin natürlich auch ein paar Stückchen als Dankeschön für’s Ausrichten bekommt. Ich hab schon die letzten Tage gegrübelt, wie wir die Lebkuchenstücken mitbringen könnten und habe heute bei Bine von was-eigenes.de genau das richtige gefunden: Jojo-Gläser. Vielen Dank für die tolle Idee, Bine! Ich hab sogar ein Glas in der richtigen Größe Zuhause gehabt und heute Nachmittag das Glas gleich mal fertig gemacht.

Lebkuchen 2012

Meine Stoffreste sind etwas schlichter, dafür hat es mit dem roten Jojo einen weihnachtlichen (und den richtigen politischen) Touch. Ich hab leider keine Heißklebepistole, deswegen habe ich zunächst die beiden Jojos mit dem Knopf zusammengenäht und dann mit etwas Basteldraht das ganze nochmal durch die Knopflöcher an den Deckel genäht. Dafür habe ich vorher mit dem Knopf die Löcher auf dem Deckel markiert und dann mit einem kleinen Nagel und einem Hammer die Löcher in den Deckel gestanzt.

Erst Backen dann hämmern – ich find das passt gut zusammen.

Kommentar verfassen