fertiggestrickt

Heute ist mal wieder einer dieser Handarbeitssonntage, an denen ich die Nähmaschine rausgeholt habe um ein paar Hosen auszubessern, ein paar Löcher zu flicken und ein Minikleid, dass ich schon seit Jahren im Schrank liegen habe, aber nie anziehe, weil ich mich in solchen Kleidern immer total unwohl fühle, zu einem Shirt gekürzt habe. Da es auch noch passend zur aktuellen Mode im Marinestil dinkelblau-weiß gestreift ist, werde ich es sicher sehr oft in diesem Frühling/Sommer anziehen. Passend zu diesem Handarbeitsnachmittag stelle ich mal wieder fertiggestrickte Sachen vor.

Aus sehr günstiger Wolle aus unserem Edekaladen um die Ecke (ja, da kann man auch Wolle kaufen) habe ich ein Frühlingsset gestrickt, das auch schon in Osnabrück gut Verwendung fand:

Die gerippte Pillbox-Mütze ist sehr schlicht, durch ihren viereckigen Abschluss aber trotzdem besonders. Aus Kofur Handelsgesellschaft Strumpf- und Sportwolle in grün mit 4,5mm Rundstricknadel gestrickt. Das Muster stammt aus dem Buch Mützen, Schals & Handschuhe ganz schnell selbst gestrickt.

Passend zur schlichten Mütze ein etwas aufwendigerer Schal mit Blätterranken. Hat ziemlich gedauert, bis das gute Stück endlich fertig war, aber jetzt bin ich höchst zufrieden! Ebenfalls aus Kofur Handelsgesellschaft Strumpf- und Sportwolle in grün mit 4,5mm Nadeln gestrickt. Das Muster stammt ebenfalls aus dem Buch Mützen, Schals & Handschuhe ganz schnell selbst gestrickt.

 

Den Abschluss des Sets bilden die Blonde Pulswärmer. Sehr schlicht, aber mit raffiniertem Abschluss. Ebenfalls aus Kofur Handelsgesellschaft Strumpf- und Sportwolle in grün mit 3mm Nadeln gestrickt. Das Muster habe ich bei Ravelry gefunden.

 

Aus den Resten der Wolle ist dann noch der dritte Patch meines Dauerprojekte „Afghan“ geworden. Diesmal ohne irgendwelche Fehler und größeren Malheurs. Die Übung machts!

Aus Wollresten aus Schoeller+Stahl Elfin in braun habe ich einen schönen kuscheligen Schal mit 9mm Nadeln gestrickt. Super ist die Schlaufe zum Durchziehen und auf Perlmuster steh ich ja eh total.

Ebenfalls aus Wollresten, diesmal aus Lana Grossa Silkhair in braun, habe ich die Wrist-ees gestrickt. Ganz schlicht und super kurz und passend zum schon fertigen Schal.

Gestartet habe ich jetzt auch mein erstes Cardigan-Projekt: Eine Strickjacke aus Woll Butt Linda in leinen soll enstehen. Ausgesucht habe ich mir das Muster Abalone und stricke es mit 4,5mm Rundstricknadel. Das erste Knäul Wolle ist fast fertstrickt und es sieht daher noch nicht annähernd nach einer Strickjacke aus, aber ich freu mich darauf einfach sinnlos glatt rechts zu stricken. Und die Wolle sieht jetzt schon wirklich toll aus.

Kommentar verfassen